Herzlich willkommen auf der Website der Stadtbücherei Landeck!

Durch den großzügigen Umbau der Volksschule Landeck konnte 1970 eine ehemalige Wohnung im Keller in der Volksschule ausgebaut, mit neuem Mobiliar versehen und als Stadtbücherei Landeck eröffnet werden. Während des zweiten Weltkriegs waren die Räume der Gemeindekotter, damals mit sehr interessanten Insassen wie dem Schipionier und Begründer der Arlberg-Technik Hannes Schneider.

Der damalige Bestand: 2950 Bücher. Im Jahre 1988 wurden die Stadtbücherei Landeck gründlichst saniert und die Mauerwerke trocken gelegt.

 

Die Stadtbücherei Landeck, unter der bewährten Führung von Frau Moser-Abler Renate, sucht und findet jedes Jahr ein neues aktuelles Thema

 

 

                                                                         

 

Jahresthema 2017:

"Können Philosophie und Literatur auf brennende Fragen
unserer Gesellschaft Antworten geben?"

 

Zum Jahresthema 2017 hat die Stadtbücherei Landeck wieder neue, interessante Bücher und Zeitschriften angekauft.

Das Buch von Michael Köhlmeier und Konrad Paul Liessmann  „ Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist, Adam?“ Eine mythologische- philosophische Verführung. Die Autoren im brillanten literarisch-philosophischen Dialog über die Begriffe: Neugier, Arbeit, Gewalt, Rache,  Lust, Geheimnis, Ich, Schönheit, Meisterschaft, Macht, Grenze und Schicksal.

Auch auf die neuen Zeitschriften Philosophie Magazin und Hohe Luft - „für alle, die Lust am Denken haben“ . Auf diese besonderen Philosophischen- Zeitschriften möchte die Stadtbücher aufmerksam machen.

 „ Es gibt keinen Unsinn, den man der Masse nicht durch geschickte Propaganda mundgerecht machen könnte“ Bertrand Russell ( 1872 – 1970) Zitat in der  neuen Hohe Luft Zeitschrift. Ebenfalls ein Zitat aus dem Philosophie Magazin: „ Die Gewalt lebt davon, dass sie von Anständigen nicht für möglich gehalten wird“ Jean Paul Satre ( 1905 – 1980)

Weiter Artikel in der zweiten Ausgabe des Philosophie Magazins: „ Krieg in Syrien“, oder „ Was bezweckt Wladimir Putin, mit der Zerstörung Aleppos?“ 

Selbstverständlich sind immer noch die   Zeitschriften Geo, Profil , Schöner Wohnen , Eltern, Psychologie  Heute Landlust , Emma sowie das Greenpeace Magazin im Bestand und  zu unseren Öffnungszeiten auszuleihen.

 

Text: Moser-Abler Renate

Foto: Sonja Marnissi